Wofür einen Lektor?

 

Ein Lektor ist ein Textspezialist und es gibt viele Gründe, eine solche Dienstleistung in Anspruch zu nehmen.

1.) Fehler müssen nicht sein. Fehler in Grammatik und Rechtschreibung entwerten einen Text. Ein vertrauenswürdiger und ernstzunehmender Text sollte auch korrekt geschrieben sein. Vielerorts wird dies vorausgesetzt, aber auch dort, wo die Form freier sein kann, ist ein fehlerhafter Text stets ein schlechtes Aushängeschild.

2.) Abseits eigentlicher Fehler gibt es Faktoren wie etwa Lesbarkeit und Textzusammenhang (Kohärenz), die man beachten sollte. Ein Text sollte klar und logisch strukturiert sein und sich verständlich machen können. Umständliche oder unklare Formulierungen geben dem Leser oft mehr Arbeit auf, als dieser investieren möchte.

3.) ...und vielleicht am wichtigsten: Ich beurteile und bearbeite Texte von einem (möglichst) objektiven Standpunkt. Oft ist es schon der neutrale Blick von außen, der vieles bloßlegt, das man selbst aufgrund des eigenen Wahrnehmungstunnels nicht bemerkt hätte. Je mehr man am eigenen Text arbeitet, umso stärker gräbt er sich in die Erinnerung ein und verschwimmt mit dem eigenen (impliziten) Wissen, das die Lesenden aber oft nicht haben. Kurz: Häufig sieht man selbst nicht, was einem Text noch fehlt oder wo noch Feinschliff angebracht ist. So gesehen könnte man mich auch einfach als neutralen Probeleser betrachten, der dazu noch praxisfähige Tipps gibt, die dabei helfen, den eigenen Text noch besser zu machen. Eine detaillierte Kommentierung ist dabei eine Selbstverständlichkeit.

4.) Denn: Die Sprache ist ein Schlüssel zur Welt. Unsere Sprache ist in unserem Gehirn physisch präsent und hat einen gewichtigen Anteil daran, wie wir unser Wissen ordnen. In unseren Gehirnen sind Begriffe gruppenartig verbunden (Cluster). Man weiß, dass ein großer Teil unseres Denkens nicht aktiv passiert, sondern ohne unser Wissen und passiv vonstattengeht. Je nach der Art, wie (und mit welchen Begriffen) wir über etwas reden/schreiben, stellen wir Sachverhalte in bestimmten Sichtweisen dar, die uns oft nicht bewusst oder sogar unerwünscht sind. Es macht also einen tiefgehenden Unterschied, wie man etwas anspricht und welche Bedeutungsgruppen man aktiviert. Solche Strategien sind etwa in der politischen Sprache längst bekannt, gelten aber natürlich für alle Texte.

 

 

Kontakt:                             

Kirchengasse 30/19                     Tel: 0699/11074197       

8990 Bad Aussee                         Mail: office@lektorat-auer.at